Firmware

Unter Firmware versteht man Software, die in elektronischen Geräten fest eingebettet ist. Sie ist in einem Flash-Speicher, einem EPROM, EEPROM oder ROM gespeichert und durch den Anwender nicht oder nur mit speziellen Mitteln bzw. Funktionen austauschbar. Wenn man sich nicht auskennt, kann man das gesamte Gerät unbrauchbar machen. Also, unbedingt sich in die Materie einlesen bevor man sich hier zu schnell heran traut. Nach der erfolgreichen Installation muss die Firmware konfiguriert werden, dies darf man auch nicht unterschätzen bei dem Funktionsumfang was z.B. Marlin hat. Marlin ist eine der meist verwendete Firmware unter den freien Druckern.

Marlin 3D Printer Firmware

Open Source-Firmware für 3D-Drucker

Das Unternehmen wurde 2011 für RepRap und Ultimaker entwickelt und steuert heute die meisten 3D-Drucker der Welt. Zuverlässig und präzise liefert es eine hervorragende Druckqualität und behält gleichzeitig die volle Kontrolle über den Prozess. Marlin ist ein Open Source-Projekt, das auf Github gehostet wird und ist Eigentum der Maker-Community.

Homepage: http://marlinfw.org

Slicer

Die Slicer Cura,  Slic3r, Simplify3D und Skeinforge arbeiten vom GCode mit Marlin zusammen.

Haupteigenschaften

  •      Voll ausgestatteter G-Code mit über 150 Befehlen
  •      Komplettes G-Code-Bewegungspaket, einschließlich Linien, Bögen und Bézier-Kurven
  •      Intelligentes Bewegungssystem mit Lookahead, Interrupt-basierter Bewegung und linearer Beschleunigung
  •      Unterstützung für Cartesian-, Delta-, SCARA- und Core / H-Bot-Kinematiken
  •      Geschlossene PID-Heizungssteuerung mit automatischer Abstimmung, thermischem Schutz und Sicherheitsabschaltung
  •      Unterstützung für bis zu 5 Extruder sowie ein beheiztes Druckbett
  •      LCD-Controller-Benutzeroberfläche mit mehr als 20 Übersetzungen
  •      Hostbasierter und SD-Kartendruck mit Autostart
  •      Kompensation des Bettniveaus – mit oder ohne Bettsonde
  •      Linear Advance für die druckbasierte Extrusion
  •      Unterstützung für die volumetrische Extrusion
  •      Unterstützung für Misch- und Multiextruder (Cyclops, Chimera, Diamond)
  •      Unterstützung für Rundlauf- / Breitensensoren
  •      Druckauftragstimer und Druckzähler

Drucken

Marlin kann vollständig von einem Host oder im Standalone-Modus von einer SD-Karte gesteuert werden. Selbst ohne einen LCD-Controller kann ein Standalone-SD-Druck immer noch von einem Host aus initiiert werden, sodass der Computer vom Drucker getrennt werden kann.

Host-Software ist für verschiedene Plattformen verfügbar, darunter Desktop-Systeme, Raspberry Pi und Android-Tablets. Jedes Gerät mit einem USB-Anschluss und einem seriellen Terminal kann technisch als Host fungieren. Mit einer speziell für 3D-Drucker entwickelten Hostsoftware können Sie jedoch besser drucken. Zur aktuellen Auswahl gehören:

    Pronterface ist ein Open Source-Host von Kliment.
    Repetier Host ist ein Closed-Source-Host von Repetier Software.
    OctoPrint ist ein Open Source-Host für Raspberry Pi von Gina Häußge.
    Cura ist ein Open Source-Host von Ultimaker.
    Simplify3D enthält sowohl einen Host als auch einen Slicer.

Viele 3D-Drucker werden mit einer angepassten Version von Repetier oder Cura geliefert. Dies hilft zwar, die Druckermarke mit einer zugehörigen Software zu verknüpfen, diese Versionen sind jedoch in der Regel veraltet und erhalten nur wenige Upgrades. Wir empfehlen, stattdessen die neueste generische Version Ihrer bevorzugten Host-Software herunterzuladen.