Vyper Erfahrungen

Ich möchte hier nicht den Teufel an die Wand malen, wenn das aber so weitergeht entwickelt sich der Anycubic Vyper 3D Drucker für mich zu einer Odyssee…., was sich aber zum Glück nicht eingestellt hat. Der Vyper druckt jetzt zuverlässig und mit hoher Qualität.

Hier kannst Du meine persönlichen Erfahrungen zum Anycubic Vyper lesen. Ich bastle aber vielleicht etwas mehr als andere an dem Drucker. Weitere Infos zum Vyper findest Du auf meiner Homepage hier.

Anycubic Vyper 3D Drucker

05.01.2022

Heute habe ich meinen Anycubic Vyper 3D Drucker erhalten und in Betrieb gesetzt. Der Zusammenbau bis zum ersten Druck dauerte ca. 30 Minuten. Die ersten Drucke sehen für einen “out of the box” 3D Drucker wirklich nicht schlecht aus. Das habe ich nicht erwartet. Natürlich müssen die Druckprofile an den Drucker noch angepasst werden.

Nach der mechanischen Montage des Vyper wurde ein Autoleveling durchgeführt was auf Anhieb klappte. Dies ist vor der ersten Inbetriebnahme unbedingt notwendig. Im Internet wird berichtet, das es bei manchen Vyper das Autoleveling Probleme bereitet. Der Sensor ist sehr empfindlich.

Als nächstes wurde die E-Steps Einstellung des Extruders überprüft. Hier lieferte der Extruder bei meinem Vyper zu wenig Filament. 98mm statt 100mm. Der E-Step Wert wurde von 405,00 auf 413,26 in der Firmware eingestellt. Leider bietet die aktuelle original Firmware des Vyper keine Einstellmöglichkeit dafür. Man kann dies aber über den gcode eingeben.

Nach den Einstellungen ist der Vyper druck bereit. Als erstes wurde ein Testwürfel gedruckt. Noch nicht perfekt von der Oberfläche aber die Maße haben fast perfekt gestimmt. 20x20x19,9mm. Dann erfolgte der Druck eines Heattowers um die richtige Temperatur für das Filament zu ermitteln.

Was mir dann aufgefallen ist, das ich den Vyper nach jedem Druck neu starten musste. Das Display hat sich aufgehängt, keine Eingaben waren mehr möglich. Vom Hersteller aus ist die Firmware 2.3.3 installiert. Deshalb wurde die Firmware auf die aktuelle Version 2.3.9 von Anycubic für den Vyper installiert. Hier flackerte das Display und irgendwie lief diese Version bei mir auch nicht rund. Weiter geht es, nun habe ich die Firmware Version 2.4.5 installiert und das ganze sieht schon mal gut aus. Die Macken sind verschwunden.

Tipp: Es gibt teilweise Probleme mit den SD Speicherkarten und dem Vyper. Manche will er nicht oder nur teilweise lesen. Die Mitgelieferte SD Karte funktioniert schon mal. Zum erneuern der Firmware für das Display wird eine Micro-SD Karte benötigt.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass es ein Problem mit der Formatierung der SD-Karte gibt. Formatiere die Karte neu. Bei der Formatierung mit FAT32 muss die Größe der Allokationseinheit (Zuordnungseinheit) 4096 Bytes betragen.

Der Kartenslot ist sehr blöd angebracht und der Kartenleser steckt tiefer im Gehäuse. Meine Micro-SD Karte wollte der Vyper auch nicht richtig lesen.

Zum Display Update mit der MicroSD Karte habe ich einen Adapter von MicroSD auf SD Karte verwendet. Erleichtert das ganze. Meine MicroSD wollte das Display ja nicht fressen, die SD Karte schon.

Los geht es mit dem drucken, Mist, nach kurzer Zeit kommt die Fehlermeldung “Hotend NTC abnormal, please power off then check it and wiring” .

Den Druckkopf zerlegt und Kontakte geprüft, nicht wirklich was gefunden.

Warum ist der Stecker vom Druckkopf mit Heißkleber verklebt? Absolut überflüssig.

Alles wieder zusammengebaut, der Drucker lief dann 3,5 Stunden ohne Probleme durch.

Diese Meldung soll auch vorkommen wenn die Raumtemperatur unter +10°C liegt. Ich habe aber +16°C in meiner Werkstatt. Der Drucker bekommt noch eine Einhausung.

06.02.2022

Die Odyssee geht weiter. Habe einen Druck gestartet, nach 25 Minuten bleibt der Drucker einfach stehen und gibt die Meldung aus “Printing has finished”, der Druck hätte 95 Minuten dauern sollen und war natürlich unvollendet.

Druck neu gestartet und erneut mit dem Druck begonnen. Nach kurzer Zeit kommt die Fehlermeldung “Hotend NTC abnormal, please power off then check it and wiring”

Den Druckkopf erneut zerlegt. Die Düse aufgeheizt und vorsichtig an den Kabel gewackelt. Es konnte kein Wackelkontakt reproduziert werden.

Den Sensor für das Hotend ausgebaut und nachgemessen. Hat 137,2 KOhm bei 16,3°C. Nehme ich den Sensor zwischen die Finger und erwärme diesen sinkt der Widerstand auf 90,1 KOhm. Keine mechanischen Schäden sichtbar. Funktioniert also..

Alles wieder zusammengebaut und erneut einen Druck begonnen.
Bis jetzt sind die Drucke durchgelaufen und der Fehler ist bis jetzt nicht wieder aufgetreten.

07.01.2022

Lautstärke der Lüfter minimieren

Vom Mainboard Lüfter wurde der Lufteinlass verändert. Nicht nur Drehzahlen und Druck spielt bei der Lautstärke eine Rolle sondern auch die Luftverwirbelungen. Hier wurde aus einem alten PC Netzteil Lüftungsgitter eingebaut was perfekt gepasst hat. Es wurde allerdings nur etwas leiser.

12.02.2022

Der Vyper läuft nach den anfänglichen Schwierigkeiten einwandfrei und ohne Ausfälle. Keine Ahnung was da wirklich die Ursache war. Der Vyper gefällt mir richtig gut nur die Firmware ist sehr rudimentär und für mich nicht unbedingt logisch aufgebaut. Da ist noch viel Luft nach oben. Ich bin auch weiterhin dran meine Druckprofile an den Vyper anzupassen.

13.01.2022

Anycubic Vyper Community Firmware
Heute habe ich die Firmware von V2.4.5. auf VyperCE_Release61b geflasht. Wow, was für ein Unterschied. Kann ich nur weiterempfehlen. Der Vyper wird dadurch so richtig aufgewertet. Bessere Lesbarkeit des Display und mehr Funktionen. Läuft bis jetzt stabil und zuverlässig.

15.01.2022

Der Vyper druckt immer besser, so langsam finde ich die richtigen Einstellungen für die Druckprofile raus, es ist aber immer noch Luft nach oben.

Der Raspberry hat eine interne Stromversorgung bekommen. Ein DC/DC Wandler (Typ XL4015 DC Step Down Spannungsregler 36V/5A) welcher die 24V auf 5V wandelt wurde neben das Netzteil eingebaut. Weiterhin wurde eine LED Beleuchtung oben an den Vyper eingebaut und die LEDs für die PiCam verkabelt. Vorne wurden 4 Kippschalter für die Sonderfunktionen eingebaut.

Neue, zusätzliche Verkabelung und DC/DC Wandler für 5V

Der Raspberry steuert und überwacht den Vyper. Da der Drucker im Keller steht, wird dieser über ein Powerline Adapter (Netzwerk wird über das Stromnetz übertragen) mit dem Netzwerk in der Wohnung übertragen. Vom PC in der Wohnung aus, kann ich gemütlich den Drucker überwachen. Ein aktiver USB Hub unterstützt weitere Kameras.

Raspberry Halter

28.01.2022

Das erste Kilo Filament ist durch den Vyper und ich bin begeistert. Die Drucke werden immer besser. Allerdings ist es wie bei allen anderen 3D Druckern, das man erst mal seine Druckprofile an den neuen Drucker anpassen muss.

29.01.2022

Auto-Leveling Offset beim Vyper einstellen
Diese Einstellungen kann man nur mit der Community Edition Firmware v61b machen. In der original Firmware von Anycube ist diese Funktion nicht vorhanden.
Hier die Infos dazu

Firmware Setup Vergleich
Unterschied der Einstellungen der original Firmware 2.4.5 und der Community Edition Firmware 61b.
Hier die Infos dazu

05.02.2022

Nachdem ich am Vyper etwas mehr bastle und das ständige herausheben des Druckers aus dem Regal nervt, habe ich den Drucker auf eine Ausziehschublade gestellt. Aus 20x20mm Aluprofilen wurde ein Grundrahmen gebaut und am Regal festgeschraubt. Einfach perfekt.

Extruder

Durch Zufall entdeckt, der Extruder von TwoTrees3d sieht dem Vyper Extruder zum verwechseln ähnlich. Wahrscheinlich der Clone des Clones. www.twotrees3d.com

Vyper Extruder

09.02.2022

Der Vyper hatte jetzt bei mir zum dritten mal einen komischen Fehler. Während dem drucken wird die Heizung für Düse und Heizbett einfach abgeschaltet. Der Extruder stoppt (zum Glück), die Förderung des Filaments, aber der Drucker läuft sonst weiter als wäre nichts geschehen. Anschließend den Drucker mit dem gleichen Druck-File neu gestartet, und er läuft problemlos durch.

Firmware: VyperCE_Release61b
Von der SD-Karte gedruckt
Den Drucker hatte ich mit Octoprint zur Überwachung verbunden

Kein Ahnung wie dieser Fehler entsteht, lag es an der Verbindung mit Octoprint?
Wer hatte schon mal so einen Effekt?

18.02.2022

Da das Heizbett nicht isoliert ist verliert dieses schnell seine Soll-Temperatur und muss öfters aufgeheizt werden, was auch Energie kostet. Blöderweise ist die Magnetplatte oben aufgeklebt und die Schrauben befinden sich darunter. Ein zerlegen ist daher eigentlich nicht möglich ohne die Magnetplatte zu beschädigen oder zu zerstören. Ein erhitzen und Abziehen ist zwar möglich, aber ob ich diese dann wieder Plan auf die Fläche bekomme ist fraglich.

Daher habe ich die Isoliermatte angepasst und unter die Betthalterung geschoben. Vorweg, ein ganz schönes gefummel.

Die Isoliermatte darf maximal 10mm hoch sein damit diese unter die Halterung passt. Wichtig ist, das eine Aussparung für den hinteren Schrittmotor und vorne für den Riemenspanner berücksichtigt wird. Dies hatte ich nicht berücksichtigt. Die Klebeflächen der Isoliermatte kleben so gut, das diese nicht zerstörungsfrei wieder abziehbar ist. Das justieren der V-Rollen ist weiterhin möglich.

CFK/GFK- Druckplatte

Die original Federstahldruckplatte des Vypers ist schon sehr gut. Unabhängig davon wollte ich mal wieder, wie mit meinen anderen 3D Druckern auf einer CFK Platte drucken.

CFK (Kohlefaserplatte)

Bestehend aus: 1 x Platte 250mm x 275mm
Material: Voll Carbon seidenmatt
Faserorientierung:  0°/90° bidirektional
Dicke siehe unten (Tol. ±10%)
Oberfläche beidseitig glatt,  beidseitig matt  – perfekte Carbon-Optik
Oberflächen-Design: Köper – Gewebe

GFK (Glasfaserplatte)

Bestehend aus: 1 x Platte 250mm x 275mm
Material: GFK Black, Dicke siehe unten (Tol. ±10%)
Faserorientierung:  0°/90° bidirektional

Die Platten sind CNC gefräst und in den Stärken 1mm/1,5mm/2mm lieferbar. Ich empfehle die 1mm Platten da diese noch biegbar sind. Die Vyper Druckplatten gibt es auf Anfrage bei www.ahltec.de

05.03.2022

Thermistor Error
Nach dem Einschalten des Vypers erschien diese Fehlermeldung. Drucker aus- und wieder eingeschaltet. Danach lief er ohne Probleme bis jetzt weiter. Keine Ahnung warum dieser Fehler erschien. Als ob nichts gewesen wäre, läuft der Drucker wie immer ohne Fehler weiter.
(Community Firmware V2.4.5)

02.05.2022

Beim Einschalten des Druckers scheppert der Mainboard Lüfter, nach ein paar Minuten ist wieder ruhe. Muss also bald mal getauscht werden.

11.07.2022

Der original Mainboard Lüfter hat bei mir nach ca. 500 Betriebsstunden den Geist aufgegeben. Beim Einschalten des Druckers hat das Lüfterrad geschliffen.

Jetzt war es soweit, der Lüfter musste ausgetauscht werden. Diesen habe ich ersetzt durch einen vom Typ: Dalap SAF 24V DC, 80x80x15 mm, 3200 U/min., mit Kugellager

Der Vyper druckt jetzt wo ich die Setups gefunden habe echt super, PLA drucke werden hervorragend. Jetzt bin ich gerade am einstellen von LW-PLA.

Weiter geht es in Kürze…